Die leckersten Früchte des Kirschbaums hängen ja bekanntlich immer ganz oben, wo man nur schwer hingelangt. Da muss man schon sehr mutig und schwindelfrei sein oder eben clever.

Beim Kirschfest am 21.6. im Johannstädter Kulturtreff haben wir die Kirschbäume mit endlos langen Leitern und professionellem Sicherungsseil erklimmbar gemacht, um so die leckersten und schönsten Früchte ernten zu können. Dank Moritz und Thomas unseren tapferen Sicherungshelden konnten alle Kinder die Lust hatten bis in die höchsten Äste des Baumes steigen und ernten.

 

 

Die geernteten Schätze wurden dann gleich genascht und fürs Kirschkernweitspucken genutzt, zu Muffins verarbeitet oder auf den Smoothiebike ganz ohne Strom zu leckeren Getränken verarbeitet. Denn im Garten geht es nicht nur ums Anbauen der Gemüse und Früchte, auch das verarbeiten der Ernte ist wichtig. Das merken wir gerade jetzt im Sommer, wo wir einen reichen Überfluss an Leckereien finden. Es ist hier wichtig auch schon an Zeiten zu denken, in denen es weniger reife Früchte gibt. Einkochen, Trocknen, Saft herstellen und Fermentieren sind einige Methoden.

Es drehte sich aber an dem Tag nicht alles nur um Kirschen. Auch unser schöner Garten und die Sommersonnenwende wurden gefeiert. Deswegen gab es auch eine Kinderschminkaktion und Sommersonnenwenden-Feuer mit Knüppelbrot und gemütlichem Beeinander, basteln und den Garten genießen.

Danke für diesen schönen Tag und bis bald im Gartenlabor!