Unser Angebot

Kinder brauchen Naturerfahrungen, um sich ihr Leben und die Welt erschließen, verstehen und gestalten zu können. Ihnen stehen dafür vor allem in Großstädten immer weniger Natur- und Freiräume zur Verfügung. Das Anlegen von Schulgärten, früher noch selbstverständlich, ist seit geraumer Zeit kein Teil des Lehrplans mehr.
Hinzu kommt, dass wir in unserer schnellebigen, technisierten Gesellschaft mehr und mehr den Bezug zu unseren Lebensmitteln verlieren. Wie wächst eigentlich ein Brokkoli? Was machen Bienen im Garten? Wozu brauchen wir eigentlich einen Kompost? Was braucht ein Kürbis, um groß zu werden und wie entsteht aus Äpfeln Saft?
All diese Fragen wollen wir interaktiv klären. Gemeinsam sollen Projekttage veranstaltet oder Gärten geplant, angelegt und bewirtschaftet werden.Für Fragen und individuelle Absprachen erreichen Sie uns unter:
email hidden; JavaScript is required

Wir bieten praxisnahes Erleben und Lernen auf dem Schulgelände oder in einem Gemeinschaftsgarten.

  • Beratung und Hilfestellung beim gemeinsamen Aufbau eines Schulhofgartens in Kooperation mit den Akteuren der jeweiligen Einrichtungen
  • regelmäßige Durchführung von Projekttagen und Workshops (als Ausflug oder vor Ort)
  • Organisation der gemeinsamen Beetpflege und von gemeinschaftlichen Bauprojekten direkt vor Ort.

Dabei nehmen wir die Kinder als kompetente Beobachter ihrer Umwelt wahr und beziehen ihre Erfahrungen und Wünsche als künftige Nutzer ein. Wir begreifen uns selbst als Lernende, begegnen den Kindern auf Augenhöhe und lassen ihnen somit viel Raum für ihre Kreativität.

Schulhofgärten

»Schulhofgärten« als gestaltbare Räume bieten sowohl im Rahmen des Unterrichts, als auch eines regelmäßigen Nachmittagsangebots einen Ort, der an die Erfahrungs- und Erlebniswelt der SchülerInnen angeknüpft und ganzheitliches Lernen fördert. Neben dem Erwerb von naturwissenschaftlichen Kenntnissen lernen Kinder hier Grundlagen des sozialen Miteinanders und des partizipativen Gestaltens. Ihre kreativen Fähigkeiten werden ebenso gefördert wie ihr Verantwortungsgefühl für die Umwelt.
Mit unserem Angebot der »Schulhofgärten« bringen wir die Vorstellungen der LehrerInnen und engagierten Eltern vor Ort mit unserem Verständnis von hochwertigen Bildungsangeboten zusammen und lassen ein regelmäßiges Angebot entstehen. Auch die Pflege des Gartens in den Sommerferien übernehmen wir gern.

Projekttage

Alternativ zu den dauerhaft betreuten »Schulhofgärten« bieten wir Projekttage zu unterschiedlichsten Themen in unseren Gemeinschaftsgärten an, und haben dabei schon viele gute Erfahrungen gesammelt. Die Themen gehen von Boden über Bienen bis hin zur Apfelernte und können individuell besprochen werden. Die Projekttage sind eine gute Gelegenheit für einen Erstkontakt mit unserer Arbeit. Die Dauer variiert je nach Thema, 3 Stunden sollten mindestens eingeplant werden.